Detailed Information

Cited 0 time in webofscience Cited 0 time in scopus
Metadata Downloads

괴테의 우는 남자들 - 젊은 베르터의 고통」을 중심으로Weinende Männer bei Goethe

Other Titles
Weinende Männer bei Goethe
Authors
정현규
Issue Date
Dec-2017
Publisher
한국괴테학회
Keywords
Goethe; weinender Mann; Träne; Paradigmenwechsel; Mitgefühl; Kreativität; Empfindsamkeit; 괴테; 우는 남자; 눈물; 패러다임 전환; 공감; 창조성; 감상주의
Citation
괴테연구, v.30, pp 43 - 59
Pages
17
Journal Title
괴테연구
Volume
30
Start Page
43
End Page
59
URI
https://scholarworks.sookmyung.ac.kr/handle/2020.sw.sookmyung/2168
ISSN
1229-7127
Abstract
»Weinende Männer sind gut«, so hat Goethe in einem Gedicht im West-östlichen Divan gesungen. Aber warum hat er das Weinen mit dem sittlichen Wert »gut« verbunden? Einen Hinweis darauf können wir am Ende desselben Gedichts finden: »Laßt mich weinen! Tränen beleben den Staub. Schon grunelt’s.« Die Kraft zum Wachsen und Erneuern bieten also die Tränen. Die Tränen, die Oranien für Egmont fließen läßt, der gerade den Weg des Todes betreten wird, oder die Tränen, die von Wilhelm für die starr gewordene Mignon vergossen werden, sind dargestellt als die Versuche, die Sterbenden zu retten. Aber dieses Motiv läßt ebenso an Lessings Sympathielehre erinnern, die er zusammenfassend so formuliert hat: »Der mitleidigste Mensch ist der beste Mensch.« Die weinenden Männer bei Goethe zeigen nämlich auch einen Paradigmenwechsel vom Gefühl, indem jener »die bislang üblichen Gesetze des decorum im Zeichen der eben entwickelten Kunsttheorie des Gefühls«(Schings 1980, 65) sprengt.
Files in This Item
Go to Link
Appears in
Collections
문과대학 > 독일언어·문화학과 > 1. Journal Articles

qrcode

Items in ScholarWorks are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Related Researcher

Researcher Jung, Hyun Kyu photo

Jung, Hyun Kyu
문과대학 (독일언어·문화학과)
Read more

Altmetrics

Total Views & Downloads

BROWSE